19. Juni 2018

Fortbildungen


Um für die Patienten immer auf dem aktuellen Wissensstand zu sein, sind regelmäßige Fortbildungen zwingend erforderlich.

Gemäß Sozialgesetzbuch V § 95d müssen in einem Fünfjahreszeitraum mindestens 125 Fortbildungspunkte erbracht werden. Wird diese Mindestpunktzahl nicht erreicht, sieht das Gesetz eine Honorarkürzung für den Zahnarzt vor.

Dieser Pflicht zur Fortbildung kann man durch regionale und überregionale Fortbildungsveranstaltungen, durch Teilnahme an sogenannten Qualitätszirkeln und durch regelmäßiges Selbststudium (z. B. Fachliteratur, Fachzeitschriften) nachkommen.

Dr. Schneider ist mit vier weiteren Schleswiger Kollegen Mitglied im „Ersten Schleswiger Qualitätszirkel“.

In den Jahren 2000 und 2001 hat Dr. Schneider ein berufsbegleitendes Studium „Betriebswirtschaft für Zahnmediziner“ der Gesellschaft für Betriebswirtschaft in der medizinischen Praxis mbH an der Universität Bayreuth (Prof. Dr. Oberender) gemacht.

In den Jahren 2002 bis 2003 hat Dr. Schneider erfolgreich am zertifizierten Curriculum Implantologie der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGZI) teilgenommen.

Über den Fortbildungsübersicht können Sie alle besuchten Fortbildungsveranstaltungen und Qualitätszirkel des Praxisinhabers seit Praxisgründung einsehen. Die Auflistungen werden laufend aktualisiert.

Impressum | Datenschutz